Glaubensbekenntnis der AB (Action Biblique)

Die Bibel
Wir glauben, dass die Bibel das Wort Gottes und die Offenbarung Gottes ist, unsere einzige und unfehlbare Autorität.
Wir glauben an die Irrtumslosigkeit der Schrift, da die 66 Bücher des Kanons von Gott inspiriert sind (vgl. 2. Timotheus 3,16). Gott hat die Schreiber erwählt, inspiriert, geführt und bewahrt, um uns sein Wort zu offenbaren. Die Urtexte der 66 Bücher in den Originalsprachen sind wörtlich inspiriert (1. Korinther 2,12-13).
Wir glauben an die völlige Wahrheit und ganze Einheit der Bibel auf den drei Ebenen der Botschaft, der Geschichte und der Wissenschaft. Für das Verständnis und die Auslegung der Schrift bedürfen wir der Hilfe des Geistes, der die Schreiber geheiligt und geleitet hat und der auch uns das Verständnis öffnen kann, damit wir "die Wunder des Gesetzes" erblicken (Psalm 119,18).
2. Petrus 1,19-21; 1. Petrus 1,10-12; Johannes 14,26; 16,12-14; 1. Korinther 2,10-11; 1. Johannes 2,20-21.26-27.

Gott
Wir glauben an einen einzigen Gott, der heilig, ewig und allmächtig ist, den Schöpfer des Himmels und der Erde (Jesaja 43,10-13).
Wir glauben an die Einheit der Gottheit, unterscheiden aber zwischen den Personen Vater, Sohn und Heiliger Geist (Dreieinigkeit).
1. Korinther 8,6; Matthäus 28,19; 2. Korinther 13,13; Epheser 2,18; 4,1-6.

Jesus Christus, sein Heilswerk und seine Wiederkunft
Wir glauben an die absolute Gottheit Jesu Christi, des ewigen Sohnes Gottes.
Römer 9,5; Johannes 1,1; 20,28; Kolosser 2,9; Titus 2,13; Hebräer 1,7-12; 1. Johannes 5,20-21; Offenbarung 7,10.
Wir glauben, dass Jesus durch ein Wunder im Schoß der Jungfrau Maria vom Heiligen Geist gezeugt wurde (Menschwerdung).
Jesaja 7,14; Matthäus 1,18-25; Lukas 1,35; Johannes 1,14; Galater 4,4; 1. Timotheus 3,16).
Wir glauben an die Sühnung der Sünde durch das Blut des Sohnes Gottes, der am Kreuz sein Leben für uns ließ.
Matthäus 26,28; Römer 3,25; Epheser 1,7; Kolosser 1,19-20; Hebräer 9,12.
Wir glauben an die leibliche Auferstehung Jesu Christi, seine Himmelfahrt, seine Gegenwart zur Rechten des Vaters und seinen vollkommenen stetigen Priesterdienst für die Seinen auf Erden.
Lukas 24,34-39.50-51; Apostelgeschichte 1,3.9-11; 2,32-33; Römer 4,25; 8,34; 1. Korinther 15; 1. Timotheus 2,5; Hebräer 4,14-16; 7,25; 9,14.24; 1. Johannes 2,1-2.
Wir glauben, dass Jesus Christus wiederkommen wird, um die Toten aufzuerwecken, die Gemeinde zu entrücken, die Menschheit zu richten und sein Reich der Herrlichkeit aufzurichten.
Johannes 5,25-29; Apostelgeschichte 24,15; 1. Korinther 15,20-23.51-55; 1. Thessalonicher 4,13-18; 5,1-11; 1. Timotheus 6,13-16; 2. Petrus 3; Offenbarung 1,7-8.

Der Heilige Geist
Wir glauben an den Heiligen Geist als göttliche Person (Apostelgeschichte 5,3-4; Epheser 4,30; Hebräer 10,29). Er ist an dem geschichtlichen und einmaligen Tag von Pfingsten, nach der Aufnahme Jesu in die Herrlichkeit, in Fülle auf die Erde ausgegossen worden.
Johannes 7,37-39; 14,15-20; 16,7; Apostelgeschichte 1,4-5; 2,32-33.
Der Heilige Geist überführt den Menschen von Sünde und schenkt ihm neues Leben. So wird der Gläubige im Heiligen Geist getauft (die erste Erfahrung im Christenleben) und wird dadurch ein Glied der Gemeinde Jesu: Der Geist Gottes wohnt in ihm und heiligt ihn. Der Heilige Geist steht der Gemeinde, dem Leib Christi, vor.
Johannes 16,8; Apostelgeschichte 2,37-40; 9,31; 13,1-4, Titus 3,5-b; 1. Korinther 12,13; 6,11.19; 12,4-11; Römer 8,9; 1. Thessalonicher 4,7-8; 2. Thessalonicher 2,13.

Die Verlorenheit des Menschen
Wir glauben, dass der Mensch in seinen Sünden verloren und unfähig ist, sich selbst zu erlösen; dass alle Menschen Sünder und darum vor Gott schuldig sind.
1. Mose 3,1-8; 6,3.5; Jeremia 17,9; Matthäus 7,11; Römer 3,9-23; 5,12-19; Epheser 2,1-3.

Das Heil
Wir glauben an das Heil allein aus Gnade, das die Rechtfertigung, das neue Leben in Christus, den Sieg über die Sünde, die Fülle des Heiligen Geistes, die Erlösung des Leibes und das ewige Erbteil umfasst.
Wir glauben, dass ein Wiedergeborener für Zeit und Ewigkeit gerettet ist und daß Gott das in ihm begonnene Werk fortsetzt und vollenden wird.
Römer 3,23-24; 6,1-14; 8,23-25; Epheser 2,8-9; 5,18; 2. Korinther 5,17; 1. Petrus 1,3-5; Philipper 1,6.

Die Weltweite Gemeinde Jesu
Wir glauben an die Einheit der Glieder am Leib Christi, der Gemeinde; diese setzt sich zusammen aus den Erlösten, die durch den unvergänglichen Samen des Wortes und durch den Geist Gottes wiedergeboren sind. Wir machen einen Unterschied zwischen der Gemeinde und der Christenheit; letztere ist ein mit Weltlichkeit vermischtes religiöses Gebilde.
Epheser 4,1-16; Johannes 3,3.5.8; 1. Petrus 1,23-25; Matthäus 13,24-43; Offenbarung 18,1-4.

Satan
Wir glauben, dass Satan existiert und dass er eine mächtige Persönlichkeit ist.
Johannes 14,30; 2. Korinther 4,4; Epheser 2,2; 1. Johannes 5,19.
Wir glauben, dass er seine Tätigkeit besonders gegen die Glieder der Gemeinde Gottes richtet, um sie zu verführen, zu entwaffnen und anzuklagen.
Lukas 22,31-32; 2. Korinther 11,1-4.13-15; Epheser 6,10-12; 1. Timotheus 3,6-7; 2. Timotheus 2,26; 1. Petrus 5,8-9; Offenbarung 12,10-12.

Endzeit und Antichrist
Wir glauben, dass wir in der Endzeit mit ihren unbestreitbaren Kennzeichen leben: Abfall von Gott, Ungerechtigkeit, Gottlosigkeit, Gewalttätigkeit, Verführungen, soziale und politische Umwälzungen, skandalöse Gewinne.
Matthäus 24,1-14; 1. Timotheus 4,1-3; 2. Timotheus 3,1-5; 4,1-4; Jakobus 5,1-9.
Wir glauben, dass diese Verhältnisse das Kommen des Antichrists vorbereiten und das Gericht Gottes herbeirufen.
Jesaja 61,2; Johannes 5,43; Kolosser 3,6; 2. Thessalonicher 2,1-12; 2. Petrus 3,8-10; 1. Johannes 2,18; 4,3; Offenbarung 13,1-10.

Herrschaft Jesu
Wir glauben, dass Jesus Christus mit den Seinen in Gerechtigkeit und Frieden auf der Erde herrschen wird.
Psalm 2; 45; 72; Jesaja 9,5; 11,1-10; 49,5-7; 52,13-15; 65,18-25; Jeremia 23,5-8; Daniel 7,14; Sacharja 14,1-5; 1. Thessalonicher 3,13; 2. Thessalonicher 1,6-10; Offenbarung 2,26-27,19,15; 20,4-6.

Ewige Verlorenheit oder ewiges Leben im Himmel
Wir glauben an einen Ort ewiger, bewusst empfundener Strafe für die Gottlosen im Feuer- und Schwefelsee, fern von Gott, zusammen mit Satan, dem Tier und dem falschen Propheten, und an den Himmel, einen Ort ewigen, vollkommenen Glücks für die Erlösten in der unmittelbaren Gegenwart Gottes.
Matthäus 25,46; Offenbarung 20,10-15.21-22.

empty